WortReichLogo

Literaturtage „wortReich“ 2018

In Schwäbisch Gmünd bieten die Literaturtage „wortReich“ 2018 weit mehr als klassische Lesungen - lassen Sie sich überraschen!

Von der Promi- bis zur Krimi-Lesung, vom Poetry Slam bis zum Erich-Kästner-Abend und vom Erzählkonzert bis zum Kultur-Café junger Talente: Über 15 Veranstaltungen stehen vom 15. bis 25. November 2018 auf dem Programm. Oberbürgermeister Richard Arnold eröffnet die Literaturtage am Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Schwäbisch Gmünd. An diesem Abend liest der Star-Autor Ilija Trojanow aus seinem Prosaband „Nach der Flucht“ und aus seinem neuen Buch „Hilfe? Hilfe!“. In eine bezaubernde Märchenwelt entführt das Erzählkonzert „Tausendundeine Nacht“ mit Claudia Ott (Rohrflöte und Lesung) und Hadi Alizadeh (persische Percussion), Gmünder Buchhändler stellen beim Kaffeeklatsch im „Bunten Hund“ ihre Lieblingsbücher vor, und aus dem Erfolgsroman „Mit brennender Geduld“ von Antonio Skármeta entwickeln Michael Stülpnagel und Johannes Weigle eine humorvolle musikalische Lesung. Ebenfalls musikalisch wird es im Gasthaus Stern in Metlangen: Susanne Lange-Greve liest Texte des Journalisten Hans Eisele, der Gmünder Komponist und Gastgeber Mick Baumeister begleitet am Klavier. Zu einer Autorenlesung von Kateřina Kovačková mit anschließender Diskussion lädt der Verein Brücke nach Osten ein, und ernst-heitere Einblicke in das Leben und Werk des berühmten Schriftstellers Erich Kästner geben Ralf Büttner, Moni Niemöller und Signe Sellke mit Marcus Englert am Klavier. Max Bentow aus Berlin liest spannende Passagen aus seinem neuen Krimi „Der Schmetterlingsjunge“, der Literarische Kreis ’99 und das Duo Est-Ovest widmen sich einem eigens für die Literaturtage konzipierten „Lyrischen Mosaik“, und Moderator Hanz versammelt im Congress-Centrum Stadtgarten vier der besten Slam Poeten des Landes um sich – ein garantiert wortgewaltiges Erlebnis. Mit dem Titel „Vom Augenblick“ ist die hochkarätig besetzte Lesung mit Walle Sayer und Signe Sellke überschrieben, die „Agentur für kosmische Entfaltungshilfe“ mit Ulrich Stephan und Holger Jäckle präsentiert „Cut up sounds – Art & Lyrics“, und im Kulturzentrum Prediger zeigt die Württembergische Landesbühne Esslingen mit „Herbstmilch“ einen autobiographischen Lebensbericht der Bäuerin Anna Wimschneider. Drei junge Autorinnen lesen im „Kulturcafé Paletti“ eigene Prosatexte und Lyrik, in der Theaterwerkstatt steht das Ringelnatz-Programm „Echt verboten“ mit Achim Amme und Ulrich K. Wendt auf dem Programm, und Dr. Peter Vollbrecht gestaltet in der Gmünder Volkshochschule eine „Philosophische Matinee“ mit Lesung und Diskussion. Der Gmünder Autorenkreis beschließt die fünften Literaturtage „wortReich“ am Sonntag, 25. November, mit Musik und Worten zur Installation „Seestücke“ des Berliner Künstlers Reiner Maria Matysik in der Galerie im Prediger.

Runder Tisch Literatur
c/o Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd
Spitalhof 1, 73525 Schwäbisch Gmünd

Kartenverkauf / Anmeldung
Bitte entnehmen Sie diese Informationen dem Flyer.


Veranstaltungsort

Innenstadt von Schwäbisch Gmünd
73525 Schwäbisch Gmünd

Zurück

ZUM BILD